Pressemitteilungen, Kommentare und Interviews

- Kommentare

Ausblick 2019: Die Welt wird immer besser

Nachhaltige Veränderungen sind möglich! Neues Jahr, neue Chancen! Wer das heute sagt, gilt vielen als unverbesserlicher Optimist, der die Augen vor den tatsächlichen Entwicklungen verschließt. Wird nicht alles schlimmer? Lesen wir nicht täglich von neuen Schwierigkeiten? Ist die Liste der globalen Krisenherde nicht lang? Werden die Klimaprognosen nicht immer düsterer? Hat sich die globale Klima-Diplomatie in Kattowitz nicht jüngst erneut als ineffizient bewiesen? Ich gebe zu: Nicht alles ist gut. Wir haben Grund, uns Sorgen zu machen. Insbesondere mit Blick auf den Klimawandel können wir uns nicht entspannt zurücklehnen.

- Energiemarkt-News

Direktvermarktung von grünem Windstrom wird Standard

Interessante Entwicklungen zeichnen sich am finnischen Windenergiemarkt ab. Um noch bis 2020 das Regierungsziel eines 50%-Anteils Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung zu erreichen, hat Finnland Mitte November erstmals eine Auktion unter grünen Stromerzeugern gestartet. Der Förderrahmen liegt bei geschätzten 7 Mio. Euro pro Jahr für Anlagen mit einer Produktionsleistung von insgesamt 1,4 TWh. Der Fördertarif wird für zwölf Jahre garantiert. Die Ausschreibung ist technologieneutral gestartet, erwartet wird jedoch, dass vor allem Windparks sich daran beteiligen werden. Direktvermarktung von grünem Windstrom wird Standard Gleichzeitig ist ein neuer Trend jenseits von staatlichen Fördertarifen zu beobachten: PPA! Diese Power Purchase Agreements, sprich subventionsfreie Stromlieferverträge, werden nach Experteneinschätzung zunehmend zum Marktstandard bei der Finanzierung neuer Projekte. In Finnland sorgten jüngst vor allem zwei PPAs für Aufsehen: So wurden Großaufträge für neue Windparks in Finnland für die IT-Giganten Google und Apple direkt verhandelt und vereinbart. Auch für unser aktuelles finnisches Projekt Vaala setzen wir auf die Vermarktungsstrategie PPA. Gemeinsam mit unserem finnischen Projektentwicklungspartner Tuulialfa treiben wir derzeit das Projekt voran. Geplant sind 64 Windenergieanlagen der modernen 4-Megawatt-Generation und einer Nennleistung von insgesamt rund 260 Megawatt. Der so genannte „Ready-to-Build“-Status wird plangemäß in ca. einem Jahr vorliegen. Ermöglicht wird dieses Projekt u.a. durch eine Finanzierung aus RE12 EnergieZins 2022. Das Anleihekapital bietet reconcept die Möglichkeit, bankenunabhängig Projektentwicklungen zu realisieren. Schritt für Schritt. Lesen Sie mehr dazu hier:

- Energiemarkt-News

Asset Management aktuell: Neuer Windpark im Anmarsch

Was tut sich bei reconcept im Asset Management? Wo stehen die jeweiligen Projektentwicklungen? Gibt es Neues von den jeweiligen Investments zu berichten? Die Arbeit unserer Projekt- und Asset-Management-Teams steht im Mittelpunkt unserer Info-Serie: Asset Management aktuell. Unsere erste Ausgabe von "Asset Mangement aktuell" widmet sich dem Geschehen rund um unser neuestes Windparkprojekt: Vaala - im Nordosten Finnlands. Lesen Sie selbst!

- Interviews

Windpark Vaala – wo steht das finnische Projekt?

Asset Management aktuell: Vor Kurzem berichteten wir Ihnen von dem ersten Investment unser aktuellen Anleihe RE12 EnergieZins 2022 in den finnischen Windpark Vaala. Grund genug einmal nachzuhaken, wie es derzeit um das Projekt steht und was weiter geplant ist. Wir baten Karsten Reetz, Geschäftsführer der reconcept Gruppe, auf ein Wort.

Pressekontakt

Sie sind Journalist/in und haben konkrete Fragen zum Unternehmen oder zu unseren Produkten? Ich helfe gern mit Informationen oder Pressefotos weiter. 

Christiane Pieper
Unternehmenskommunikation (Ltg.)

Telefon: 040 - 325 21 65 27
E-Mail: christiane.pieper@reconcept.de