Pressemitteilungen, Kommentare und Interviews

- Kommentare

Herr Altmeier – stoppen Sie die Subventionen fossiler Energien bevor Sie an die EEG-Förderung von Sonnen- und Windstrom denken

Es gäbe so viele Gründe das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und seine unbestreitbare Wirkung auf die deutsche Energiewende zu loben. Das EEG ist der Motor des Ausbaus von Wind- und Solarenergie und gilt weltweit als nachahmenswertes Beispiel für gelungene politische Initiative. Heute kommt in Deutschland jede dritte Kilowattstunde aus Erneuerbaren Energien. Und was plant der neue Energieminister Peter Altmeier? Er will die Förderung von Erneuerbaren absehbar streichen - die Subvention fossiler Energien aber nicht oder nur zaghaft angehen. „Ich gehe davon aus, dass die erneuerbaren Energien in absehbarer Zeit, also in den nächsten vier bis fünf Jahren, ihre Wettbewerbsfähigkeit vollständig erreicht haben und dass wir dann imstande sind, erneuerbare Energien ohne zusätzliche Subventionen zu finanzieren.“ Dies sagte er Anfang dieser Woche bei der Eröffnung der internationalen Energiekonferenz in Berlin.

- Energiemarkt-News

Banker Mark Carney warnt vor „katastrophalen“ Auswirkungen auf Finanzmärkte durch mangelnde Berücksichtigung von Klimarisiken

Mark Carney, der Präsident der Bank of England, hat vor den „katastrophalen Auswirkungen“ gewarnt, die der Klimawandel für das Finanzsystem haben könnte, wenn die Unternehmen nicht mehr tun, um ihre Schwachstellen offenzulegen. Banken und Versicherer müssten mehr Informationen über die Risiken erhalten, die ihnen durch den Klimawandel drohen könnten, so Carney, wenn dies nicht der Fall wäre, hätte dies negative Auswirkungen auf die Finanzstabilität. Carney forderte erneut eine verbesserte Offenlegung von Klimarisiken börsennotierter Unternehmen, um sicherzustellen, dass Investoren angemessen reagieren können. Er sagte, dass die Finanzindustrie zu schnellen Anpassungen gezwungen werden könnte, wenn sie nicht nach und nach aufzeigen würden, wo ihre Risiken für den Klimawandel liegen könnten, was, wie er sagte, zu steilen Verlusten führen könnte.

- Pressemitteilungen

reconcept-Anleger erzielen 134,5 Prozent Auszahlungen durch Windparkverkauf

+ Überzeugende Ergebnisse für die Anleger + Rendite von rd. 5 % pro Jahr Hamburg, 15. März 2018. Die reconcept Gruppe, Asset Manager und seit 20 Jahren Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, meldet die erfolgreiche Beendigung von „RE02 Windenergie Deutschland“ – mit überzeugenden Ergebnissen: Die Auszahlungen an die insgesamt 412 Privatinvestoren belaufen sich auf insgesamt 134,5 Prozent bzw. 9,375 Mio. Euro. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von rund 5 Prozent bei einer Laufzeit von rund sieben Jahren.

- Energiemarkt-News

Verpassen deutsche Anleger Renditechancen des Erneuerbare Energien-Booms?

Der Aufschwung der Erneuerbare Energien ist nicht mehr zu stoppen. Politisch gewollt und mit Einspeisetarifen gefördert, wird von Jahr zu Jahr mehr Strom aus regenerativen Quellen gewonnen. Dieser Megatrend bewegt auch die Finanzmärkte: Institutionelle Investoren steuern bereits um, weg von Kohle, Öl und Gas, hin zu sauberer Energie – auch um höhere Renditen zu erwirtschaften. Privatanleger reagieren hingegen nur zögerlich.

Pressekontakt

Sie sind Journalist/in und haben konkrete Fragen zum Unternehmen oder zu unseren Produkten? Ich helfe gern mit Informationen oder Pressefotos weiter. 

Christiane Pieper
Unternehmenskommunikation (Ltg.)

Telefon: 040 - 325 21 65 27
E-Mail: christiane.pieper@reconcept.de