- Energiemarkt-News

Windpark Jeggeleben für RE09 Windenergie Deutschland erworben

Mit RE09 Windenergie Deutschland können sich Privatanleger mittelbar an deutschen Windparks beteiligen. Für das Portfolio wurden aktuell zwei Windenergieanlagen im Windpark Jeggeleben (Sachsen-Anhalt) durch reconcept erworben. Die zwei Enercon-Anlagen (je 2,35 Megawatt-Leistung) sind seit Dezember 2016 am Netz und profitieren daher noch von Einspeisetarifen nach EEG 2014.
  
Hohe Vergütung nach EEG 2014 garantiert
Der Windpark Jeggeleben ist aus Investorensicht ein echtes Schnäppchen. Denn der Park muss sich nicht mehr um einen EEG-Fördertarif bewerben (Ausschreibungspflicht seit 2017), sondern profitiert von gesetzlich garantierten Einspeisetarifen nach „alten“ EEG-Bedingungen. Mit 8,9 Cent/kWh sind diese mehr als doppelt so hoch wie die aktuellen Ausschreibungsergebnisse von durchschnittlich 4,28 Cent/kWh.

Hochproduktiver Anlagentyp von ENERCON
ENERCON-Anlagen sind seit 30 Jahren erprobt und zuverlässig in Betrieb. Die Enercon GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen mit Stammsitz in Aurich (Ostfriesland). Mit der E-92 (2,35 MW) hat der Anlagenbauer seine bewährte Technologie insbesondere für Binnenstandorte optimiert: Ein getriebeloses Antriebsystem und eine innovative Rotorgeometrie sorgen für einen hohen Wirkungsgrad. Mit einer Nabenhöhe von 138 Metern sind im Windpark Jeggeleben die höchsten und damit leistungsstärksten Anlagen der E-92-Serie im Einsatz. ENERCON garantiert eine technische Verfügbarkeit von 97 Prozent.

Erfahren Sie hier mehr über die aktuelle Beteiligungsmöglichkeit: RE09 Windenergie Deutschland