| Interviews

Blick in die Praxis: reconcept Kanada arbeitet mit Fokus auf PV- und Windenergieprojekte

Seit über zehn Jahren gehört Kanada zu unseren Kernmärkten, in denen wir als Projektentwickler im Bereich der Erneuerbaren Energien agieren. Vor rund zwei Jahren haben wir mit der reconcept RE Canada Ltd. in Toronto ein eigenes Team aufgebaut, das unseren Fokus hin zu einem operativen Projektentwickler erweitert hat. Unser Team arbeitet intensiv daran, eine Projektpipeline für Photovoltaik- und Windenergie in spezifischen Regionen Kanadas aufzubauen. Heute möchten wir Ihnen einen Einblick in diese Entwicklungen und zukünftige Pläne geben. Lesen Sie dazu das Gespräch mit Mark Grant, Projektentwickler der reconcept RE Canada Ltd.  
 

Im Gespräch: Mark Grant, Projektentwickler der reconcept RE Canada Ltd.

Erneuerbare in Kanada: Wir setzen auf das gegebene Wachstumspotenzial und Innovation

 

Herr Grant, können Sie uns einen Überblick darüber geben, wie sich das Projektentwicklungsgeschäft in Kanada in den letzten Jahren entwickelt hat?

Grant: Natürlich, gern. Als wir 2014 mit reconcept im kanadischen Markt für Erneuerbare Energien aktiv wurden, starteten wir zunächst als Finanzpartner. Vor etwa zwei Jahren haben wir dann begonnen, auch operativ in die Projektentwicklung einzusteigen. Unser Team in Toronto konzentriert sich aktuell darauf, Solar- und Windenergieanlagen in der Freifläche, sogenannte Greenfield-Flächen, zu planen und umzusetzen. Kanada bietet enormes Potenzial, besonders in den Bereichen Wind-, Solar- und Wasserkraft sowie nachhaltige Speicherlösungen, einschließlich Wasserstofftechnologien. Wir möchten dieses Potenzial ausschöpfen und weiterentwickeln.

Welche Fakten sprechen denn für das Potenzial der Erneuerbaren Energien in Kanada und das Engagement der reconcept Gruppe?
Kanada hat ehrgeizige Ziele, den Anteil der Erneuerbaren Energien im Energiemix kontinuierlich zu erhöhen und strebt bis 2050 eine kohlenstoffneutrale Wirtschaft an. Unser Land verfügt über ausgedehnte, ungenutzte Flächen, die ideal für die Entwicklung von Wind- und Solarparks geeignet sind. Diese natürlichen Ressourcen bieten ein enormes Potenzial für die Expansion Erneuerbarer Energien und somit auch für unser Unternehmen. Zudem gibt es in Kanada zahlreiche Anreize und Subventionen für Investitionen in nachhaltige Energieprojekte, wie Steuervorteile, Zuschussprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten. Diese Rahmenbedingungen erhöhen die Attraktivität grüner Energieprojekte erheblich.

Ein Blick auf das Geschäftsmodell von reconcept Kanada: Was ist der Schwerpunkt?
Unser Hauptaugenmerk liegt auf Greenfield-Projekten, insbesondere der Entwicklung von Solar- und Windparks. Dafür akquirieren wir geeignetes Land und treten in den Dialog mit den Bürgern der Gemeinden, in denen unsere Projekte entstehen. Wir passen die Anlagenplanung und -umsetzung an die regionalen Bedürfnisse an und nehmen die Bedenken der Anwohner ernst. Zudem pflegen wir enge Beziehungen zu den indigenen Gemeinden, die oft über relevante Landflächen verfügen. Wir unterstützen sie auch als Berater dabei, nachhaltige Energiekonzepte umzusetzen und ihre Energieversorgung zu verbessern.

Welchen Herausforderungen stellen Sie sich als Projektentwickler in Ihrer täglichen Arbeit?
 Eine zentrale Herausforderung ist die Sicherung geeigneter Flächen, besonders in Regionen mit großem Potenzial für regenerative Energien, wo wir mit anderen Entwicklern um Land konkurrieren. Der Prozess, behördliche Genehmigungen und Zulassungen zu erhalten, ist komplex und erfordert Zeit und Ressourcen. Dazu gehören Umweltverträglichkeitsprüfungen und Konsultationen mit Interessengruppen. Wir müssen zudem Netzanschluss- und Übertragungsfragen beachten, besonders in abgelegenen oder ländlichen Gebieten. Ebenso wichtig ist es, positive Beziehungen zu den lokalen Gemeinschaften und Interessengruppen aufzubauen, was eine transparente Kommunikation und projektspezifische Maßnahmen erfordert.
 
Und wie schaut der aktuelle Stand Ihrer Projektpipeline aus?

Derzeit arbeiten wir an Solar- und Wind-Projekten mit einer Gesamtkapazität von rund 300 Megawatt. Wir konzentrieren uns auf Regionen wie British Columbia, Alberta, Ontario und Atlantik-Kanada, wo großes Potenzial aufgrund der Energienachfrage, der Qualität der Ressourcen und der Zugänglichkeit zu Grundstücken sowie dem Anschluss an das Stromnetz besteht. Darüber hinaus befinden wir uns in der Planungsphase von Energieprojekten mit indigenen Gemeinden in Ontario, die ihren Bedarf an fossilen Brennstoffen verringern und die Energieausfälle in ihren Gemeinden beheben möchten.
 
Haben Sie weitere Pläne, die Sie als Team zukünftig angehen möchten?
Wir verfolgen zum Beispiel die aufkommenden Agrarkraftwerke intensiv. Auch sehen wir vielversprechendes Potenzial in innovativen Technologien, welche die Speicherung von grüner Leistung im Zusammenhang mit Wasserstofferzeugung zum Ziel haben: Die Kombination von erneuerbarer Energieerzeugung mit Speicherlösungen ist eine zusätzliche Möglichkeit, die Spitzenpreise auf dem Energiemarkt besser auf den Tag genau zu bestimmen. 
Und natürlich ist unser Gezeitenkraftwerk in der Bay of Fundy in Nova Scotia nach wie vor eines unserer innovationsstarken Entwicklungsprojekte, von dem wir erwarten, dass es in den kommenden Jahren in einer Größenordnung von mehreren Megawatt realisiert werden kann. Nachdem unser Projektentwickler im vergangenen Jahr insolvent gegangen ist, sitzen wir für dieses Gezeitenkraftprojekt an einer Lösungsfindung, um das Ganze erfolgreich fortsetzen zu können.

Herr Grant, vielen Dank für diese Einblicke in die Arbeit von reconcept als Projektentwickler in Kanada.

Besuchen Sie auch unsere neue kanadische Website